Fahrradspiegel – Mehr Sicherheit im Stra├čenverkehr

Fahrradspiegel erh├Âhen die Sicherheit im Stra├čenverkehr
Fahrradspiegel erh├Âhen die Sicherheit im Stra├čenverkehr

Ein Fahrradspiegel bietet die Rundumsicht w├Ąhrend der Fahrt und zugleich eine erh├Âhte Sicherheit im Stra├čenverkehr. Fahrradspiegel sind in Deutschland am normalen Rad keine Pflicht. Erst bei einem versicherungspflichtigen E-Bike / Pedelec muss ein Fahrradspiegel unbedingt montiert sein.

Oft sieht man Fahrradspiegel nur beim Reiserad oder an einem Lastenfahrrad. Radreisende entscheiden sich dabei ganz bewusst f├╝r Spiegel. Wenn man sich den Blick nach hinten sparen kann, erh├Âht das die Sicherheit im Stra├čenverkehr. Wer bewusst mal darauf achtet, wie sich die Spur ├Ąndert, wenn man w├Ąhrend der Fahrt nach hinten schaut, wird schnell wissen warum Radreisende mit Spiegeln fahren. Der Blick bleibt nach vorne, aufmerksam auf den Verkehr gerichtet. Die Augen schweifen lediglich kurz zum Fahrradspiegel.

Damit der Fahrradspiegel nicht nur kurz zur Freude beitr├Ągt, haben wir verschiedene Modelle ausprobiert. An dieser Stelle empfehlen wir gerne sinnvolle Fahrradspiegel die lange halten und in ihrer Funktionsweise sinnvoll sind. Denn eine Glasscheibe auf dunklen Hintergrund macht noch lange keinen guten Spiegel.

Fahrradspiegel gibt es als fest am Lenker montierte Modelle und als jederzeit abnehmbare Version. Zudem gibt es Fahrradspiegel mit einem Schwanenhals, die immer an die aktuelle Situation angepasst werden k├Ânnen, oder spezielle MTB-Spiegel die auch im Gel├Ąnde niemals im Weg sind. Und zuletzt nat├╝rlich jene Fahrradspiegel, die klappbar sind.

Vorteile vom Fahrradspiegel

  • Verkehrssicherheit steigert sich durch den Blick auf den r├╝ckw├Ąrtigen Verkehr
  • Sind in wenigen Sekunden sicher am Fahrrad montiert und demontiert
  • Montage ist i.d.R. ohne Werkzeug oder mit einem Schraubendreher erledigt
  • Verschiedene Modelle f├╝r unterschiedlichen Einsatz und Geschmack
  • Sichere Befestigung direkt am Fahrradlenker

Mit einem Fahrradspiegel k├Ânnen auch die Kinder hinter dem Fahrrad, in einem Kinderfahrradanh├Ąnger beobachtet werden. Kinder die bereits selbst auf einem Fahrrad fahren, sollten nat├╝rlich, wenn m├Âglich, stets vor den Eltern fahren.

Aktuelle Fahrradspiegel

Nachfolgende Fahrradspiegel eignen sich sehr gut f├╝r den t├Ąglichen Einsatz. Sowohl im Stadtverkehr als auch auf Radtouren sind diese Spiegel eine gute Empfehlung. Viele Radfahrer haben inzwischen gute Erfahrungen mit den Lenkerspiegeln gemacht. Bei uns befinden sich Fahrradspiegel immer wieder im Test.

Ein Fahrradspiegel ist vor allem auch an einem Liegerad sehr wichtig. Wer auf dem Liegerad seinen Kopf nach hinten drehen muss, um den r├╝ckw├Ąrtigen Verkehr wahrzunehmen, wird automatisch zum Verkehrsrisiko. Durch den Fahrradspiegel kann sich jeder auf den Stra├čenverkehr konzentrieren und dennoch nach hinten den ├ťberblick behalten.

4 Kommentare zu Fahrradspiegel – Mehr Sicherheit im Stra├čenverkehr

  1. Hallo, Sie schreiben: „Fahrradspiegel gibt es als fest am Lenker montierte Modelle und als jederzeit abnehmbare Version.“ Mein Fahrradh├Ąndler und ein zweiter befragter H├Ąndler erkl├Ąren mir, dass es keine abnehmbaren Fahrradspiegel gibt und auch eine Google-Suche verl├Ąuft ohne Erfolg. Haben Sie einen Tipp?

    • Hallo Horst,

      Sie k├Ânnen sich dieses Modell mal ansehen: http://amzn.to/2aoRgil … dieser Fahrradspiegel wird einfach mit einem Gummiband am Lenker befestigt und ist jederzeit abnehmbar. Er kann auch am Unterrohr montiert werden oder statt an einem geraden Lenker, auch bequem am H├Ârnchen / Bar Ends.

      Gerne k├Ânnen Sie diese Spiegel dann auch Ihren H├Ąndlern zeigen. Wenn ich nicht vor einigen Monaten selbst dr├╝bergestolpert w├Ąre, w├╝rde ich es auch bis heute nicht wissen. War Zufall, aber ich bin froh, da ich dieses Modell auch am Liegerad etc. montiere wenn ich l├Ąngere Strecken fahre.

  2. Vermutlich mache ich was falsch, aber bei den bisher gekauften Spiegel habe ich ganz oder zum Teil mehr meine Jacke gesehen als den Verkehr von hinten.

  3. Ich benutze auf meinen Radreisen einen einfachen Spiegel mit Gummizug (siehe Link im 2. Kommentar) und m├Âchte ihn nicht mehr missen (wenn ich, wieder zur├╝ck, mit meinem Stadtrad fahre, schaue ich aus Gewohnheit auch dort hin ÔÇô deshalb kaufe ich mir jetzt auch einen f├╝r dieses Rad). Gerade wenn man auf Autostra├čen ohne Radweg f├Ąhrt, ist es f├╝r mich ein Muss, um die Situation gut einsch├Ątzen zu k├Ânnen. Aber auch beim Einordnen auf die Stra├če oder vor dem Abbiegen nach links besteht nicht mehr die Gefahr, sich umzudrehen und dabei das Rad zum Schlingern zu bringen. Der Spiegel geh├Ârt deshalb f├╝r mich klar auf die linke Seite (solange ich mich in L├Ąndern mit Rechtsverkehr bewege).
    Die Spiegelfl├Ąche ist klein, aber man sieht genug, um die Situation gut einsch├Ątzen zu k├Ânnen. Dreh- und schwenkbar findet man bei jedem Lenker und Rad eine gute Position; ggfs. ist sie auch leicht zu ver├Ąndern. Es gibt kein gro├čes Gest├Ąnge, deshalb ist der Spiegel sehr leicht und unempfindlich; bisher konnte ihm weder der allt├Ągliche Gebrauch noch Umkippen des Rades etwas anhaben.

Schreibe einen Kommentar zu Horst F├╝rwentsches Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*