Radtouren in und durch Vietnam

Radfahren in Vietnam

Vietnam ist bereits von seiner Geografie eine exzellente Wahl f├╝r Radtouren in Asien. Entlang der rund 2.400 Kilometer messenden K├╝ste ist das Gel├Ąnde vorzugsweise flach. Das Hinterland ist weitgehend h├╝gelig, wobei Erhebungen von 400 Metern und dar├╝ber eher eine Seltenheit sind.

Genau deshalb ist Vietnam eines der beliebtesten asiatischen Reisel├Ąnder f├╝r Fahrradfahrer. In der Folge werden Rundreisen, Fahrradtouren mit mehreren Etappen und internationale Touren per Rad durch verschiedenste Anbieter organisiert und als Urlaubspakete angeboten. Zu den beliebtesten Routen geh├Âren die Strecke von Hanoi nach Ho Chi Minh Stadt und von Hanoi ├╝ber Laos in die thail├Ąndische Hauptstadt Bangkok. Wer auf eigene Faust Vietnam erkunden will, ben├Âtigt dazu nur etwas Geduld. Aber es ist in der Tat ohne gro├če Probleme m├Âglich, mit dem Rad ganz individuell durch Vietnam zu radeln.

Radreise durch und in Vietnam
Vietnam ist dank seiner Geografie eine hervorrangende Wahl f├╝r Radtouren in Asien. Entlang der K├╝ste ist das Gel├Ąnde vorzugsweise flach – lediglich das Hinterland ist weitgehend h├╝gelig. Erhebungen von 400 Metern und dar├╝ber sind dabei jedoch eher eine Seltenheit.

Was du ├╝ber Radtouren durch Vietnam wissen solltest

  • Wer mit dem Rad nicht das gesamte Land durchqueren will, braucht f├╝r einen Aufenthalt von bis zu 15 Tagen kein Visum f├╝r Vietnam. Dar├╝ber hinaus besteht aber Visumspflicht.
  • Wer ohne Visum einreist, muss ein R├╝ckflugticket vorlegen k├Ânnen. Hier kann es zu Problemen kommen, wenn beispielsweise die Radtour von Vietnam nach Bangkok gehen soll und der R├╝ckflug deshalb f├╝r die thail├Ąndische Hauptstadt gebucht wurde.
  • Vietnam ist kein Land des L├Ąchelns. Die Vietnamesen l├Ącheln zwar sehr selten, sind aber generell immer recht hilfsbereit.
  • Ist eine Streckentour geplant, ist diese nur ├╝ber einen Veranstalter m├Âglich oder ein Fahrrad muss gekauft werden. F├╝r Rundtouren, die zum Ausgangsort zur├╝ckkehren, k├Ânnen gute und zeitgem├Ą├če Fahrr├Ąder auch gemietet werden, zumindest in den gr├Â├čeren St├Ądten.
  • Vietnam ist ber├╝chtigt f├╝r seinen chaotischen Stra├čenverkehr. Allerdings sind Autofahrer aufgrund der vielen Motor- und Fahrr├Ąder auf der Stra├če daran gew├Âhnt, weshalb Unf├Ąlle trotz des Chaos eher selten sind.
  • Insbesondere im extrem dichten Verkehr in Ho Chi Minh Stadt und Hanoi ist es ratsam, sich dem Verkehrsfluss und den etwas eigenwilligen Regeln anzupassen.
  • Zwar wird fast ├╝berall Englisch zumindest erstanden, dennoch ist die Kommunikation nicht ganz einfach. Es ist ratsam, die Namen von St├Ądten oder bestimmten Sehensw├╝rdigkeiten aufzuschreiben. Das verstehen die Vietnamesen und weisen dann den richtigen Weg dorthin.
  • Erstaunlich ist f├╝r viele Radfahrer, dass in Vietnam gelegentlich auch Deutsch gesprochen wird. Grund daf├╝r ist, dass ├╝ber 60.000 Vietnamesen in der ehemaligen DDR eine Berufsausbildung erhielten und mehrere tausend dort gearbeitet haben.
  • In Vietnam gibt es privat organisierte ├ťberlandbusse, die f├╝r eine kleine Zuzahlung auch R├Ąder mitnehmen. So l├Ąsst sich eine Tour an einem beliebigen Ort starten, von wo es direkt zur├╝ck zum Hotel gehen kann.
chaotischer Stra├čenverkehr in Vietnam
Zwar sind die Verkehrsteilnehmer in Vietnam den ber├╝chtigten chaotischen Stra├čenverkehr gewohnt, weshalb es kaum Unf├Ąlle gibt – achte trotzdem auf deine Sicherheit!

 

Die beliebtesten Radtouren in Vietnam

Von der Nordspitze des Landes bis zum s├╝dlichsten Punkt Vietnams sind es rund 2.550 Kilometer. Diese Luftlinie geht dabei durch die Nachbarl├Ąnder Laos, Thailand und Kambodscha. Bei fast allen Fernverkehrsstra├čen entlang der K├╝ste finden sich parallel dazu einfache Stra├čen, die gut mit dem Rad befahrbar sind.

Die beliebtesten Routen in Vietnam sind:

  • Von Hanoi nach Ho Chi Minh Stadt und von Hanoi nach Bangkok. Diese Strecken werden von mehreren Veranstaltern als organisierte Radtouren angeboten, k├Ânnen aber gut individuell durchgef├╝hrt werden. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die G├╝ltigkeitsdauer f├╝r das Visum f├╝r Vietnam nicht ├╝berschritten wird.
  • Durch das Mekong-Delta, was eine etwa 10-t├Ągige Tour ergibt.
  • Eine f├╝nft├Ągige Tour f├╝hrt von Ho Chi Minh Stadt nach Mu Nei an der K├╝ste.
  • Etwa f├╝nf Tage sind auch f├╝r eine Tour auf dem geschichtstr├Ąchtigen Ho Chi Minh Pfad von Buon Ma Thuot nach Kum Tum im zentralen Hochland einzuplanen. Diese Tour f├╝hrt ganz dicht an die Grenze zu Laos und Kambodscha.
  • Von Hoi An nach Siem Reap Vietnam in Kambodscha f├╝hrt eine Route f├╝r Hobbyarch├Ąologen und Kulturliebhaber. Sie beginnt an den Ruinen von My Son aus dem 4. Jahrhundert und durch das Khmer-Reich aus dem 10. Jahrhundert. In Siem Reap sind die pr├Ąchtigen Tempelanlagen des Angkor Wat der kr├Ânende Abschluss dieser etwa 14 Tage dauernden Radtour.
Ho Chi Minh Stadt Vietnam Radtouren
Eine von den vielen beliebten Radtouren in Vietnam ist die f├╝nft├Ągige Tour die von Ho Chi Minh Stadt nach Mu Nei an der K├╝ste entlangf├╝hrt.

 

Mit dem Rad in Vietnam unterwegs

Die beste Zeit des Jahres f├╝r Radtouren ist von Oktober bis Februar, wenn die Regenzeit zu Ende und das Wetter k├╝hler ist. In den restlichen Monaten herrschen oft um 35┬á┬░C und manchmal ist es bis zu 40┬á┬░C hei├č. In der Regenzeit von August bis September sind Radtouren in Vietnam nicht wirklich ein Vergn├╝gen.

Das vietnamesische Essen ist gut. Es ist quasi ├╝berall sehr einfach, billiges Essen zu finden, welches den westlichen Geschmack trifft. Zum Fr├╝hst├╝ck gibt es das Baguette-Sandwich Bhan Mi ├╝berall auf der Stra├če. Zum Mittagessen gibt es immer eine Vielzahl von M├Âglichkeiten. Das beliebteste Gericht ist Pho, eine Rindfleischnudelsuppe mit Gem├╝se. Sehr lecker, nahrhaft und f├╝r weniger als einen Euro an fast jeder Stra├čenk├╝che erh├Ąltlich.

Um von einem anderen als dem Urlaubsort mit einer Radtour zu starten, bieten sich als Transportmittel der Zug, Fernbusse und ├ťberlandbusse an. Alle drei Transportm├Âglichkeiten verlangen eine Zuzahlung f├╝r Fahrr├Ąder, die im Normalfall aber 3 Euro je Rad nicht ├╝bersteigt.

 

Schlussgedanken zum Radfahren in Vietnam

Vietnam ist nicht nur geografisch das ideale asiatische Urlaubsland f├╝r Radfahrer. Der Staat am S├╝dchinesischen Meer bietet zudem eine faszinierende kulturelle Vielfalt, einzigartige historische Sehensw├╝rdigkeiten, exzellente Str├Ąnde und gut befahrbare Stra├čen. Obendrein sind die Nachbarl├Ąnder Kambodscha, Laos und Thailand auch mit dem Rad einfach erreichbar. Diese drei L├Ąnder locken mit eigenen Attraktionen, die sich gut in internationale Radtouren einbinden lassen. Wer also nicht genug von Radtouren in Deutschland bekommt, sollte sich ├╝berlegen ├╝ber eine Radreise in Vietnam nachzudenken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*