ENGWE L20 SE im Test: Meine Erfahrung mit dem vielseitigen E-Klapprad

ENGWE L20 SE E-Klapprad Erfahrung und Test

In meiner Zeit als Radfahrer habe ich schon mehrere KlapprĂ€der von verschiedenen Herstellern ausprobiert und meistens nach einigen Monaten wieder verkauft. Entweder haben sie die Erwartungen nicht erfĂŒllt oder sie passten einfach nicht zu meinem Lebensstil. Doch mit dem ENGWE L20 SE hat sich das Blatt gewendet. Dies ist das erste Klapprad, das ich tatsĂ€chlich behalten werde, da es nicht nur durch seine technischen Merkmale besticht, sondern auch eine neue Stufe des Fahrkomforts und der Vielseitigkeit erreicht, die meine bisherigen Erfahrungen bei weitem ĂŒbertrifft.

Highlights:

  • LeistungsfĂ€higer Akku: Bietet eine Reichweite, die die meisten BedĂŒrfnisse ĂŒbertrifft.
  • Sicherheit und StabilitĂ€t: Durch hochwertige Komponenten gewĂ€hrleistet.
  • Praxistauglichkeit: BestĂ€tigt durch den ausgiebigen Test unter verschiedenen Bedingungen.
  • Vielseitigkeit: Ermöglicht eine flexible Nutzung in verschiedenen Umgebungen.

Aufbau & Lieferumfang

Das Auspacken meines L20 SE E-Klapprads ging schnell. Die Einzelteile waren sorgfĂ€ltig angeordnet und geschĂŒtzt. Was meiner Erfahrung nach beim ENGWE kein Einzelfall ist und ich immer wieder bei neuen FahrrĂ€dern erlebe, ist das viele Verpackungsmaterial, was relativ viel MĂŒll erzeugt. Am Ende bin ich dann aber doch immer froh, dass die FahrrĂ€der gut geschĂŒtzt sind und ich mich nicht nochmal mit dem Support der Hersteller auseinandersetzen muss, weil irgendein Teil schon kaputt ist oder Kratzer hat.

Der Lieferumfang umfasst alles, was man fĂŒr den Start benötigt: Neben dem Rad selbst sind der Lenker, das Display, Vorder- und RĂŒcklichter, Pedale, Vorderreifen, der Akku, Motor und der GepĂ€cktrĂ€ger und ein Korb enthalten.

Komponente Beschreibung
Lenker Vormontiert, inklusive aller Bedienelemente und des Displays.
Display Intelligentes LCD-Display, bereits am Lenker befestigt.
Beleuchtung Vorder- und RĂŒcklicht im Paket enthalten, leicht montierbar.
Pedale Markiert mit L (links) und R (rechts) fĂŒr eine einfache Installation.
Vorderreifen Einfach zu montierender Vorderreifen mit schneller Freigabefunktion.
Sattel Bequemer Sattel mit SattelstĂŒtze, einfach in der Höhe verstellbar.
Kurbelsatz Inklusive, benötigt fĂŒr die Montage der Pedale.
Akku Leistungsstarker Akku, einfach einzusetzen und zu entfernen.
Schwungrad Bereits am Fahrrad montiert, Teil des Antriebssystems.
Motor Zentraler Bestandteil des E-Bikes, im Lieferumfang enthalten.
GepĂ€cktrĂ€ger Praktisch fĂŒr Transport und EinkĂ€ufe, im Paket enthalten.

FĂŒr die gesamte Montage des Fahrrads habe ich mit kleinen Pausen ca. 40 Minuten benötigt. Da es nicht mein erstes Rad war, welches ich zusammenbaue, habe ich keine Anleitung benötigt. Wer aber eine braucht findet diese im Benutzerhandbuch. Schritt fĂŒr Schritt fĂŒhrt die Anleitung dabei durch den Monatage-Prozess. Jeder Schritt ist klar beschrieben und mit Bildern versehen.

Technische Details & Leistung

Die technischen Spezifikationen bestimmen, wie gut das Fahrrad die Erwartungen in puncto Leistung, Komfort und ZuverlĂ€ssigkeit erfĂŒllt. Ich habe dir die Spezifikationen ĂŒbersichtlich in einer Tabelle zusammengestellt.

Komponente Spezifikation Beschreibung
Motor 250W, BĂŒrstenloser Getriebemotor Der Motor ist das Kraftwerk des L20 SE, das eine optimale Balance zwischen Leistung und Effizienz bietet, ideal fĂŒr Stadt- und Freizeitfahrten.
Rahmen Aluminiumlegierung Leicht, stabil und rostfrei – die Aluminiumlegierung sorgt fĂŒr eine langlebige Konstruktion, die den Anforderungen urbaner MobilitĂ€t gerecht wird.
RĂ€der & Reifen 20 Zoll, langlebiges Gummi Die 20-Zoll-RĂ€der bieten eine ausgezeichnete Balance zwischen Komfort und AgilitĂ€t, wĂ€hrend die hochwertigen Reifen fĂŒr Grip und Langlebigkeit auf verschiedensten UntergrĂŒnden sorgen.

Motor

Der Motor des L20 SE beeindruckt mit seiner Kraft. Ausgestattet mit einem 250W starken, bĂŒrstenlosen Getriebemotor, bietet das ENGWE eine sanfte Beschleunigung und ausreichend Leistung. Meiner Erfahrung nach reicht dies aus, um leichte Steigungen zu bewĂ€ltigen, ohne dabei an Effizienz zu verlieren. Wenn es jedoch zu grĂ¶ĂŸeren Steigungen kommt, muss man ggf. auch mal nachhelfen und in die Pedale treten. Die Leistung ist so abgestimmt, dass sie eine perfekte Balance zwischen Geschwindigkeit und Reichweite bietet.

Rahmen

Beim Rahmen des L20 SE kommt eine hochwertige Aluminiumlegierung zum Einsatz, die fĂŒr ihre Leichtigkeit, StĂ€rke und KorrosionsbestĂ€ndigkeit bekannt ist. Meiner Meinung nach ist der Rahmen robust genug, um den Belastungen des Alltags standzuhalten. Ich habe es mir in der Farbe grĂŒn bestellt, da ich hĂ€ufig draußen unterwegs bin und ich es irgendwie passend fand. Insgesamt wiegt das ENGWE aber dennoch etwas mehr als 30 Kilogramm, was fĂŒr ein Klapprad relativ viel ist. Meiner Erfahrung nach ist dies aber noch ok, da es sehr handlich ist und sich sowohl im zusammengebauten und auch zusammengeklappten Zustand gut transportieren lĂ€sst.

RĂ€der & Reifen

Die 20-Zoll-RĂ€der des L20 SE sind ein guter Kompromiss zwischen kompakter Bauweise und fahrerischem Komfort. Die dicke der Reifen hat mich etwas an mein Lankeleisi erinnert, auch wenn sie wahrscheinlich nur halb so dick sind. Sie sind aber trotzdem deutlich dicker, als normale Standardreifen, die man sonst so bei KlapprĂ€dern hat. Die dicke der Reifen ermöglicht aber genĂŒgend StabilitĂ€t und Sicherheit auf unebenen Wegen. Die Reifen sind speziell fĂŒr eine lange Lebensdauer und gute Haftung auf unterschiedlichsten Fahrbahnbedingungen ausgelegt, von nassen Stadtstraßen bis hin zu trockenen Landwegen. Ich kann damit auch relativ gut Bordsteine hoch und runterfahren, ohne das GefĂŒhl zu haben, dass das Fahrrad gleich zusammenbricht. KlapprĂ€der aus der vergangenen Tests hĂ€tte ich auf Grund der Reifen nur fĂŒr den Stadtverkehr genutzt.

Vielseitigkeit

Das L20 SE E-Klapprad besticht wie ich finde nicht nur durch seine technische Ausstattung, sondern auch durch seine Vielseitigkeit. Von der Gangschaltung ĂŒber den anpassbaren Lenker bis hin zum praktischen GepĂ€cktrĂ€ger vorne und hinten.

Feature Beschreibung
Gangschaltung 7-Gang-Schaltung fĂŒr flexible Anpassung an verschiedene GelĂ€ndearten.
Lenker Ergonomisch gestaltet und höhenverstellbar fĂŒr optimalen Fahrkomfort.
Display Intelligentes LCD-Display zeigt alle wichtigen Informationen auf einen Blick.
GepĂ€cktrĂ€ger Stabil und praktisch fĂŒr den Transport von GepĂ€ck oder EinkĂ€ufen.

Gangschaltung

Das L20 SE ist mit einer 7-Gang-Schaltung ausgestattet, die eine flexible Anpassung an unterschiedliche GelĂ€ndearten ermöglicht. Ehrlicherweise muss ich hier zugeben, dass ich die Gangschaltung so gut wie nie benutze und eher mit den UnterstĂŒtzungsstufen arbeite.

Lenker

Der Lenker des L20 SE lĂ€sst sich in der Höhe verstellen, sodass Fahrer aller GrĂ¶ĂŸen eine bequeme und gesunde Sitzposition finden können. Ansonsten gibt es zum Lenker gar nicht so viel zu sagen, außer dass es am rechten Griff ein Gasdreher gibt, mit dem der Motor bedient werden kann. Wenn man das ENGWE zusammenklappen möchte gibt es an der Lenkerstange einen Hebel den man einfach öffnen kann und den Lenker samt Stange umklappt, so dass er sich an das Fahrrad schmiegt.

Display

Das LCD-Display ist das Kommunikationszentrum des L20 SE. Es informiert ĂŒber Geschwindigkeit, Akkustand und Distanz und ermöglicht die einfache Auswahl der UnterstĂŒtzungsstufen des Motors. Die intuitive BenutzeroberflĂ€che macht die Bedienung des E-Bikes auch nochmal angenehmer. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ ist es nicht zwingend notwendig die Bedienungsanleitung zu lesen, wenn man schon mal mit einem E-Bike gefahren ist und sich mehr oder weniger auskennt.

GepÀcktrÀger

Zu guter Letzt zeichnet sich das L20 SE durch seinen praktischen GepĂ€cktrĂ€ger aus. Er bietet genĂŒgend Platz, um Taschen, RucksĂ€cke oder EinkĂ€ufe zu transportieren. Wie ich finde ist dieser Aspekt gerade bei diesem E-Klapprad ein echtes Highlight, da es so perfekt fĂŒr den Alltag, fĂŒr den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder fĂŒr AusflĂŒge am Wochenende geeignet ist und nicht, wie viele andere KlapprĂ€der, einfach nur um von A nach B zu fahren. Noch besser gefallen hat mir der stabile Korb den man vorne anbringen kann. In Kombination mit den dicken Reifen lĂ€sst sich dadurch wirklich ordentlich GepĂ€ck transportieren, so dass das ENGWE auch gut als Trekking Rad genutzt werden kann.

Akku und Reichweite

Wie bei den meinsten E-Bikes hĂ€ngt die MobilitĂ€t und FlexibilitĂ€t maßgeblich von der Leistung und der Reichweite des Akkus ab. Beim L20 SE E-Klapprad wurde besonders darauf geachtet, dass der Akku nicht nur eine hohe LeistungsfĂ€higkeit bietet, sondern auch im Alltag durch PraktikabilitĂ€t ĂŒberzeugt.

Aspekt Details Vorteile
LeistungsfÀhiger Akku 36V, 15.6AH Bietet eine beeindruckende Reichweite von bis zu 55 km (34 Meilen) unter optimalen Bedingungen.
Flexibles und sicheres Laden Standard-LadegerĂ€t mit Überladungsschutz Ermöglicht ein einfaches und sicheres Aufladen, sowohl am Fahrrad selbst als auch getrennt vom Akku.
PraktikabilitĂ€t im Alltag Leicht entnehmbar und tragbar Der Akku kann fĂŒr das Laden oder Aufbewahren einfach entnommen werden, was den alltĂ€glichen Gebrauch erleichtert.

LeistungsfÀhiger Akku

Das L20 SE ist mit einem leistungsstarken 36V, 15.6AH Akku ausgestattet, der eine maximale Reichweite von bis zu 55 km (34 Meilen) unter optimalen Bedingungen ermöglicht. Meiner Erfahrung nach sind die 55 km plausibel sofern man unter optimalen Bedingungen fĂ€hrt. Ich habe hĂ€ufiger eine höhere UnterstĂŒtzungsstufe an und nutze auch hin und wieder mal nur den Gasdreher und schaffe damit erfahrungsgemĂ€ĂŸ „nur“ an die 30-35 Km. Wenn man aber bedenkt, dass das Fahrrad primĂ€r als Alltagsrad genutzt wird, ist das völlig aussreichend.

Flexibles und sicheres Laden

Der Akku des L20 SE kann sowohl am Fahrrad selbst als auch separat geladen werden. Finde ich gut, da mir das die FlexibilitĂ€t gibt, ihn dort aufzuladen, wo es fĂŒr mich am bequemsten ist. Wenn ich damit zur Arbeit fahre, habe ich ihm Fahrradkeller keine Möglichkeit, den Akku zu laden und muss ihn deshalb mit ins BĂŒro hochnehmen. In meinem Keller habe ich Steckdosen, so dass ich den Akku einfach am Rad lassen kann. Das mitgelieferte LadegerĂ€t verfĂŒgt ĂŒber einen Überladungsschutz, was die Lebensdauer des Akkus schĂŒtzt und gleichzeitig fĂŒr eine sichere Aufladung sorgt. Finde ich ebenso gut, da mir das zumindest etwas Sicherheit gibt, dass ich den Akku nicht in kurzer Zeit schon wieder austauschen muss.

Was ich jedoch erwĂ€hnen muss ist, dass man den Akku nur entnehmen kann, wenn man den Sattel umklappt. Dies ist jedoch schnell gemacht und der Akku lĂ€sst sich mĂŒhelos in den dafĂŒr vorgesehenen „BehĂ€lter“ schieben.

Erfahrungen im Alltag

Ein weiterer Vorteil des L20 SE Akkus ist seine PraktikabilitĂ€t. Ich finde der Akku ist leicht zu entnehmen, zu tragen und auch so konzipiert, dass er schnell und unkompliziert wieder eingesetzt werden kann. Diese Eigenschaften machen das L20 SE besonders fĂŒr mich attraktiv, da ich wie eben beschrieben nicht immer die Möglichkeit habe, an den Abstellorten den Akku zu laden.

Sicherheit und StabilitÀt

FĂŒr jedes Fahrrad, insbesondere aber fĂŒr ein E-Klapprad, sind Sicherheit und StabilitĂ€t von entscheidender Bedeutung. Werfen wir also einen Blick auf die Komponenten, die zur Sicherheit und StabilitĂ€t des L20 SE beitragen und welche Erfahrungen ich euch mitgeben kann.

Komponente Spezifikation Vorteile
Bremsen Scheibenbremsen vorne und hinten Garantieren eine hohe Bremsleistung und kurze Bremswege, was besonders in stÀdtischen Umgebungen wichtig ist.
Federgabel Vorne, einstellbar Bietet verbesserte StabilitĂ€t und Komfort auf unebenen UntergrĂŒnden, indem sie StĂ¶ĂŸe absorbiert.
Sattel Ergonomisch und verstellbar UnterstĂŒtzt eine korrekte Sitzhaltung und erhöht den Fahrkomfort, selbst bei lĂ€ngeren Touren.
Schutzblech Vorne und hinten SchĂŒtzt vor Spritzwasser und Schmutz, was die Fahrt angenehmer und sicherer macht.
Beleuchtung LED vorne und hinten Erhöht die Sichtbarkeit im Straßenverkehr und verbessert die Sicherheit bei DĂ€mmerung und Dunkelheit.

Bremsen

Die Ausstattung mit Scheibenbremsen vorne und hinten ist ein zentrales Sicherheitsfeature des L20 SE. Diese Bremsen bieten nicht nur bei Trockenheit, sondern auch auf nassen Straßen eine zuverlĂ€ssige Bremsleistung. Ich bin der Meinung das gerade ElektrorĂ€der sehr gute Bremsen haben sollten, da man hĂ€ufiger mal vergisst, dass man ohne große MĂŒhe an die 25 Km/h erreichen kann und dementsprechend auch schnell reagieren können sollte, was das Bremsen angeht. Das ENGWE ĂŒberzeugt hier jedoch und ich habe nichts auszusetzen.

Federgabel

Die vordere, einstellbare Federgabel tragen zur StabilitĂ€t des L20 SE bei, indem sie StĂ¶ĂŸe und Unebenheiten auf der Straße absorbiert. Dies sorgt nicht nur fĂŒr eine angenehmere Fahrt, sondern auch fĂŒr besseren Kontakt der Reifen mit dem Untergrund, was die Sicherheit erhöht. Meiner Erfahrung nach gibt es so gut wie keine KlapprĂ€der auf dem Markt, die Federgabeln haben. Zumindest sind mir keine bekannt und ich hatte auch noch keine im Test, weswegen dieses Feature nochmal heraussticht. Zudem macht es so auch direkt viel mehr spaß auch mal auf unebenen Wegen zu fahren, was ich bei einfachen KlapprĂ€dern dann doch immer unangenehm fand.

Sattel

Ein ergonomisch geformter und verstellbarer Sattel unterstĂŒtzt eine gesunde Sitzposition und verhindert ErmĂŒdungserscheinungen bei lĂ€ngeren Fahrten. Außerdem lĂ€sst sich der Sattel auch in der Höhe verstellen. Der Sattel ist tatsĂ€chlich relativ dick und hat viel Polsterung, was ich persönlich gut finde.

Schutzblech

Die Schutzbleche vorne und hinten schĂŒtzen vor aufgewirbeltem Schmutz und Wasser, was besonders bei nassen Wetterbedingungen fĂŒr eine sicherere und angenehmere Fahrt sorgt. UnglĂŒcklicherweise kommt es vor, dass es bei uns im Norden auch mal mehrere Tage hintereinander stark regnet und wir so viel Matsch haben. Wenn ich dann mit dem ENGWE fahre spritzt so viel Wasser und Matsch ĂŒber die Reifen mit nach oben, dass der Akku von hinten mit lauter kleinen Matschtropfen ĂŒberseht ist und wenn ich Pech habe, auch meine Hose davon betroffen ist. GrundsĂ€tzlich aber kein Problem, da sich der Akku leicht mit einem nassen Lappen abwischen und sich die Hose waschen lĂ€sst. Mein Rucksack und/oder RĂŒcken bleiben aber geschĂŒtzt, was bei anderen FahrrĂ€dern wie dem DUOTTS nicht der Fall war.

Beleuchtung

Das L20 SE ist mit hellen LED-Leuchten vorne und hinten ausgestattet, die Deine Sichtbarkeit fĂŒr andere Verkehrsteilnehmer deutlich erhöhen und helfen, auch bei schlechten LichtverhĂ€ltnissen sicher unterwegs zu sein. Auch habe ich hier relativ spĂ€t bemerkt, dass genau wie beim Lankeleisi oder DUOTTS die RĂŒcklichter aufleuchten, sobald ich bremse. Finde ich echt gut, weil ich so weiß, dass Autofahrer hinter mit wissen, wenn ich Bremse und so rechtzeitig an Abstand gewinnen können.

Praxistest mit dem ENGWE L20 SE

Nachdem ich meine Erfahrung mit den technischen Details, der Vielseitigkeit sowie dem Akku und den Sicherheitsfeatures des L20 SE E-Klapprads geteilt haben, möchte ich nun von meinen Erfahrungen in der Praxis berichten.

FahrgefĂŒhl

Das FahrgefĂŒhl des L20 SE ist beeindruckend. Schon beim ersten Aufsitzen spĂŒrt man die hohe QualitĂ€t und StabilitĂ€t des Rahmens. Die ergonomische Gestaltung des Sattels und des Lenkers trĂ€gt dazu bei, dass man auch auf lĂ€ngeren Strecken komfortabel sitzt und der Allerwerteste nicht schon nach kurzer Zeit weh tut. Die UnterstĂŒtzung durch den Elektromotor ist kraftvoll und dennoch unaufdringlich, was ich sehr angenehm finde. Besonders in der Stadt, wo schnelles Anfahren an Ampeln gefragt ist, zeigt das L20 SE seine StĂ€rken. Ein kurzer Tritt in die Pedalen reicht und das ENGWE gibt je nach UnterstĂŒtzungsstufe gas. Was mich hĂ€ufig bei KlapprĂ€dern gestört hat, war das um die Kurve fahren mit kleinen Reifen, da ich immer das GefĂŒhl habe, ich wĂŒrde wegrutschen. Hier helfen die dicken Reifen des ENGWE auf jeden Fall.

Obwohl die Pedale relativ klein sind hat man einen guten Tritt. Gegebenenfalls kann man diese austauschen. Ich wĂŒrde hier jedoch auch darauf achten, dass die neuen Pedale auch eingeklappt werden können.

Geschwindigkeit und Handling

Mit der UnterstĂŒtzung des Motors erreicht das L20 SE mĂŒhelos eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h, die fĂŒr E-Bikes in vielen LĂ€ndern vorgeschrieben ist. Die 7-Gang-Schaltung ermöglicht eine flexible Anpassung an verschiedene Fahrsituationen, sei es im flachen Stadtverkehr oder auf hĂŒgeligen Strecken. Meiner Meinung nach ist das ENGWE ein richtiges Komfort-Fahrrad, da man sich kaum anstrengen muss und dank der Geschwindigkeit ziemlich schnell sein Ziel erreicht.

Auch das Zusammenklappen ist super einfach. Durch den Klappmechanismus in der Mitte des Rahmens kann ich das Rad innerhalb von wenigen Sekunden einfach falten. Dazu muss dann je nach dem noch der Lenker eingeklappt werden und schon ist das Klapprad bereit leicht transportiert zu werden.

Outdoor-Erlebnis

Auch abseits befestigter Straßen macht das L20 SE meiner Meinung nach eine gute Figur. Die robusten Reifen und die Federgabel vorne sorgen dafĂŒr, dass auch Fahrten auf Schotterwegen, durch den Park oder auch Waldstrecken komfortabel und sicher sind. Ich nutze das ENGWE mittlerweile nicht nur fĂŒr Alltagsstrecken, sondern fahre damit auch hĂ€ufiger kleine Touren im Wald. Was ich diesen Sommer noch testen möchte ist die Tauglichkeit beim Reisen beispielsweise beim Camping.

UnabhĂ€ngig davon fahre ich relativ viel mit dem Zug und kann das ENGWE problemlos mitnehmen. Die Klappfunktion ist super einfach zu bedienen und das beste an dem Ganzen ist: KlapprĂ€der lassen sich bei der Deutschen Bahn kostenlos mitnehmen, so dass egal was man vor hat – ob kleiner StĂ€detrip in die nĂ€chste Stadt oder ein Ausflug in die Natur absolut kein Problem sind.

Fazit

Nach ausgiebigen Tests des L20 SE E-Klapprads, von den technischen Details ĂŒber die Vielseitigkeit bis hin zur Praxistauglichkeit, steht fest: Dieses E-Klapprad ist das beste Klapprad welches ich bis jetzt gefahren bin

Es ĂŒberzeugt durch sein Design und die Verarbeitung. Der Akku bietet eine Reichweite die fĂŒr tĂ€gliche Fahrten zur Arbeit ebenso ausreicht wie fĂŒr etwas lĂ€ngere AusflĂŒge am Wochenende, wobei hier optimale Bedingungen und eine niedrige UnterstĂŒtzungsstufe vorausgesetzt sind. Die Sicherheitsfeatures, inklusive der effektiven Bremsen und der Beleuchtung, sorgen zudem fĂŒr ein sicheres FahrgefĂŒhl.

Überzeugend finde ich auch den Preis. Klar sind knapp 1000€ kein Schnapper, aber in diesem Fall bekommt man deutlich mehr geboten, als nur ein simples Klapprad, welches fĂŒr den Alltag geeignet ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*